Drucken
Zugriffe: 6933

Vereinsgeschichte in Kurzfassung

Unter der Führung von Ignaz Tomandl fanden sich in Fulpmes mehrere Turnfreunde zusammen und gründeten am 19. Oktober 1904 die Turnergesellschaft Stubaital. Mit Unterbrechung durch den ersten Weltkrieg entwickelte sich der Sportbetrieb sehr erfolgreich und fand großen Zuspruch. In diese Zeit fallen auch die Entsendungen von Fulpmer Abordnungen zu turnerischen Großereignissen wie die Bundesturnfeste in Linz, Wien und Innsbruck und sogar nach Breslau. Fulpmes selbst war Schauplatz von Bezirksturnfesten. Gleich nach dem Kriegsende 1945 wurde der Sportverein Fulpmes gegründet. Seit dem Jahr 1957 sind der Turnverein sowie der 1947 gegründete Tischtennisclub „Edelweiß“ zusammen mit anderen Sportarten wie Fußball, Schilauf und Rodeln zu einem in Sektionen gegliederten „TSV Fulpmes“ zusammengefasst. Die Sektion Rodeln sowie die später dazugekommenen Sparten Bob, Kraftdreikampf und Schilauf – Nordisch sind zur Zeit ruhend. Mit der in den achtziger Jahren neu gegründeten Sektion Tennis und der seit 2004 bestehenden Sektion Basketball wird in sechs Sektionen, zusammengefasst im TSV AUSTRIALPIN FULPMES, aktiv Sport betrieben. Seit dem Jahr 1957 ist der Verein Mitglied des ASVÖ, des größten Sport – Dachverbandes Österreichs. In all den Jahren der Vereinsgeschichte konnten Sportler aus Fulpmes immer wieder auf nationaler und internationaler Ebene mit großen Erfolgen aufwarten. Stellvertretend seien der Gewinn der österreichischen Tischtennis - Mannschaftsmeisterschaft in den siebziger Jahren mit einhergehenden viel beachteten Einzelerfolgen genannt, die den Ruf von Fulpmes als Tischtennishochburg begründeten. Namen wie Josef Eberl im Tischtennissport, Franz Paulweber und Olympiasieger Ingo Appelt für den Bobsport sind uns ebenso in Erinnerung wie Vinzenz Hörtnagl als Gewichtheber oder Ernst Denifl im Mountainbiken. Auch wenn die international großartigen Erfolge eines Willi Denifl in der Nordischen Kombination oder gar eines Andreas Kofler oder Gregor Schlierenzauer im Sprungsport nicht dem TSV Fulpmes zugerechnet werden können, so ist doch mit Stolz zu bemerken, dass der TSV Fulpmes zusammen mit dem gebotenen sportlichen Umfeld diesen herausragenden Athleten in ihrer sportlichen und körperlichen Grundausbildung mittelbar oder unmittelbar Unterstützung bieten konnte.