Eine Achterbahn der Gefühle erlebten die TSV AustriAlpin Fulpmes BLACKSMITHs gestern beim Spiel gegen den direkten Konkurrenten um den 4. Tabellenplatz. Nach nervösen Beginn konnte man sich am Ende des 1. Viertels mit 23:14 etwas vom Gegner abssetzen. Am Beginn des 2. Viertels legten die Blacksmiths einen 10:0 Run aufs Parkett und waren in der 4. Minute des 2. Viertels mit 20 Punkten in Front. Dann kamen aber die 6 Minuten der Schw...azer, wo die Fulpmer keinen einzigen Korb erzielten und die Gegner den Rückstand auf 8 Punkte verringern konnten. Halbzeitstand 36:28. Im 3. Viertel wurden wieder abwechselnd auf beiden Seiten Körbe erzielt, trotzdem hatten auch hier die Schwazer die Nase vorn und verkürzten den Abstand auf 46:50. Das letzte Viertel gestaltete sich spannend. 4 Minuten vor Schluss gingen die Schwazer in Führung. Danach spielte unser kleiner Alex groß auf und erzielte 2 3er und holte wichtige Rebounds. Bei 66:59 für Fulpmes und noch 1:30 auf der Uhr, begannen die Schwazer zu foulen. Aber die gefoulten Blacksmiths versenkten alle (!) Freiwürfe und so stand es nach vier Vierteln:74:63 für die Fulpmer. Gepunktet haben alle, ein großes Dank an Chris Posch, der sich spontan bereit erklärte, die Zeit zu nehmen. Markus "waterbomb" Spitzer erzielte season high mit 30 Punkten. Alex Kr. 10 P, Christian 9, Ismael 7, Alejandro 4, Wolfi 4, Alex Ko. 4, Lukas 3, Prinz 3;
Unser Hauptsponsor